Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 23.09.1999
Aktenzeichen: VI R 74/98

Schlagzeile:

Abzugsbeschränkungen beim häuslichen Arbeitszimmer durch das Jahressteuergesetz 1996 sind verfassungsgemäß

Schlagworte:

Arbeitszimmer, Beratungsgespräche, Mittelpunkt der Betätigung, Verfassungsmäßigkeit

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Die Beschränkung des Werbungskostenabzugs für Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer ist dem Grunde und der Höhe nach verfassungsgemäß.

Der Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung kann nicht im Wege verfassungskonformer Auslegung isoliert für einzelne Tätigkeiten, sondern nur für sämtliche Tätigkeiten des Steuerpflichtigen bestimmt werden.

Die Audio-CD von NWB


Der BFH nimmt in seiner Entscheidung auch zu den beiden folgenden Punkten Stellung:

Ob ein Büro- oder Praxisraum der Abzugsbeschränkung für häusliche Arbeitszimmer unterfällt, lässt sich nicht generell, sondern nur aufgrund einer Gesamtwürdigung der Umstände des Einzelfalls beurteilen.

Nutzt der Steuerpflichtige einen Raum im eigenen Einfamilienhaus für berufliche Tätigkeiten, die in den Kernbereich der Nutzung eines typischen häuslichen Arbeitszimmers fallen, gelten die Abzugsbeschränkungen auch dann, wenn in diesem Raum gelegentlich Beratungsgespräche geführt werden.

zur Suche nach Steuer-Urteilen