Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Köln
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 08.02.2000
Aktenzeichen: 9 K 1857/99

Schlagzeile:

Kosten für Aufbaustudium als Spezialisierung im ausgeübten Beruf voll abzugsfähig

Schlagworte:

Aufbaustudium, Ausbildung, Fortbildung, Journalist, Sonderausgabe, Werbungskosten

Wichtig für:

Arbeitnehmer

Kurzkommentar:

Eine diplomierte Übersetzerin, die ein Aufbaustudium der Journalistik belegt, kann ihre Aufwendungen in voller Höhe als Werbungskosten und nicht nur beschränkt als Sonderausgaben abziehen. Begründung des Finanzgerichts: Es handelt sich um eine Spezialisierung bzw. Qualifizierung in einem bereits ausgeübten Beruf.

Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerschtl Kösn iit n chthrecrtskiäftig. Das Aktenzeichen beim Bundesfinanzhof lautet VI R 8/01. Die anhängige Rechtsfrage lautet:
Journalistikstudium einer Diplom-Übersetzerin als Aufbaustudium Berufsfortbildung, weil die Bildungsmaßnahme nicht als solche zur Berufsbefähigung führt, sondern nur in Kombination mit bereits vorhandenen Kenntnissen, oder wegen des möglichen Wechsels der Berufsart Berufsausbildung?

zur Suche nach Steuer-Urteilen