Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 23.03.2001
Aktenzeichen: VI R 175/99

Vorinstanz:

FG Hessen
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 27.10.1999
Aktenzeichen: 13 K 5106/98

Schlagzeile:

Umzugskosten bei Fahrzeitersparnis von einer Stunde immer abzugsfähig

Schlagworte:

Berufliche Veranlassung, Ehegatten, Heirat, Umzugskosten, Werbungskosten

Wichtig für:

Arbeitnehmer

Kurzkommentar:

Beträgt bei einem Umzug die arbeitstägliche Fahrzeitersparnis eines Arbeitnehmers mindestens eine Stunde, dann können in jedem Fall die Umzugskosten als Werbungskosten steuermindernd geltend gemacht werden. Das gilt sogar dann, wenn der Umzug im Zusammenhang mit einer heiratsbedingten Gründung eines gemeinsamen Haushalts steht.

Die Audio-CD von NWB

zur Suche nach Steuer-Urteilen