Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 04.04.2001
Aktenzeichen: XI R 60/00

Vorinstanz:

FG Niedersachsen
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 17.06.1999
Aktenzeichen: XIV 162/97

Schlagzeile:

Wiedereröffnung der mündlichen Verhandlung bei überraschendem Hinweis in der mündlichen Verhandlung

Schlagworte:

Arbeitsverhältnis zwischen Eltern und Kindern, Mietverhältnis, Mündliche Verhandlung, Rechtliches Gehör, Sachaufklärung, Wiedereröffnung

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Das Finanzgericht ist zur Wiedereröffnung der mündlichen Verhandlung verpflichtet, wenn es den Kläger in der mündlichen Verhandlung mit einem Hinweis überrascht hat, zu dem er - insbesondere wegen der geraume Zeit zurückliegenden Vorgänge - nicht sofort Stellung nehmen konnte und ihm das Gericht keine Möglichkeit zur Stellungnahme mehr gegeben hat.

Die Audio-CD von NWB

zur Suche nach Steuer-Urteilen