Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Beschluss
Datum: 18.07.2001
Aktenzeichen: I R 38/99

Vorinstanz:

FG Baden-Württemberg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 31.03.1999
Aktenzeichen: 6 K 282/98

Schlagzeile:

Ist die ersatzlose Streichung von § 12 Abs. 2 Satz 4 des Umwandlungssteuergesetzes verfassungsgemäß?

Schlagworte:

Begründung, Bundesverfassungsgericht, Hinzurechnung, Normenkontrolle, Rückwirkung, Teilwertabschreibung, Übernahmeverlust, Umwandlung, Verfassung, Verfassungsmäßigkeit, Verlust, Verschmelzung

Wichtig für:

Gewerbetreibende

Kurzkommentar:

Der BFH hat gemäß Art. 100 Abs. 1 GG i.V.m. § 80 BVerfGG dem Bundesverfassungsgericht die Frage zur Entscheidung vorgelegt, ob die ersatzlose Streichung von § 12 Abs. 2 Satz 4 UmwStG 1995 i.d.F. bis zur Änderung durch Art. 3 Nr. 4 Buchst. a des Gesetzes zur Fortsetzung der Unternehmenssteuerreform vom 29. Oktober 1997 (BGBl I 1997, 2590) gegen Art. 20 Abs. 3, Art. 76 Abs. 1 GG verstößt.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Das Verfahren ist bis zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Verfahren 2 BvL 12/01 ausgesetzt (Beschluss vom 18. Juli 2001).

zur Suche nach Steuer-Urteilen