Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 27.11.2001
Aktenzeichen: VIII R 36/00

Vorinstanz:

FG Baden-Württemberg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 18.04.2000
Aktenzeichen: 4 K 264/98

Schlagzeile:

Zeitpunkt der Entstehung eines Auflösungsverlustes bei konkursfreier Liquidation

Schlagworte:

Auflösung, Auflösungsverlust, Entstehung, Gesellschaft mbH, Liquidation, Wesentliche Beteiligung

Wichtig für:

GmbH-Geschäftsführer

Kurzkommentar:

Bei der konkursfreien Liquidation einer Kapitalgesellschaft entsteht der nach § 17 Abs. 4 des Einkommensteuergesetzes (EStG) zu berücksichtigende Auflösungsverlust in dem Zeitpunkt, in dem mit einer Auskehrung von Gesellschaftsvermögen an den Gesellschafter und mit einer wesentlichen Änderung der durch die Beteiligung veranlassten Aufwendungen nicht mehr zu rechnen ist.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Nach der Entscheidung des Bundesfinanzhofs sind auch Sachverhalte zu berücksichtigen, die die Kapitalgesellschaft oder den Gesellschafter - wenn er Kaufmann wäre - zur Bildung einer Rückstellung verpflichten würden.

Eine Rückstellung für Mehrsteuern aufgrund einer Steuerfahndungsprüfung ist frühestens mit der Beanstandung einer bestimmten Sachbehandlung durch den Prüfer zu bilden.

zur Suche nach Steuer-Urteilen