Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Beschluss
Datum: 23.01.2002
Aktenzeichen: V R 84/99

Vorinstanz:

FG Hessen
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 18.10.1999
Aktenzeichen: 6 K 2426/98

Schlagzeile:

Vorsteuerabzug einer Vorgründungsgesellschaft bzw. einer GmbH in Gründung? (Vorlage an den Europäischen Gerichtshof)

Schlagworte:

Unternehmer, Vorbereitung, Vorgründungsgesellschaft, Vorsteuerabzug

Wichtig für:

GmbH-Geschäftsführer

Kurzkommentar:

Der Bundesfinanzhof legt dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) folgende Frage zur Vorabentscheidung vor:

Ist eine allein mit dem Ziel der Gründung einer Kapitalgesellschaft errichtete (Personen-)Gesellschaft zum Abzug der Vorsteuer für den Bezug von Dienstleistungen und Gegenständen berechtigt, wenn sie nach Gründung der Kapitalgesellschaft die bezogenen Leistungen in einem Akt gegen Entgelt an die später gegründete Kapitalgesellschaft veräußert und andere Ausgangsumsätze von vornherein nicht beabsichtigt waren und wenn in dem betreffenden Mitgliedstaat die Übertragung des Gesamtvermögens so behandelt wird, als ob keine Lieferung bzw. Dienstleistung vorliegt?

Die Audio-CD von NWB

zur Suche nach Steuer-Urteilen