Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Beschluss
Datum: 16.05.2001
Aktenzeichen: V B 89/01

Vorinstanz:

FG Düsseldorf
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 25.04.2001
Aktenzeichen: 5 K 4914/96 U

Schlagzeile:

Umsatzsteuerrechtliche Behandlung der Geschäftsbesorgung nicht von grundsätzlicher Bedeutung

Schlagworte:

Geschäftsbesorgung, Umsatzsteuer

Wichtig für:

Gewerbetreibende

Kurzkommentar:

Durch die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes ist bereits geklärt, dass ein Besorgen einer sonstigen Leistung im Sinne des § 3 Abs. 11 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) vorliegt, wenn ein Unternehmer für Rechnung eines anderen im eigenen Namen Leistungen durch einen Dritten erbringen lässt ("Leistungseinkauf") oder wenn ein Unternehmer für Rechnung eines anderen im eigenen Namen Leistungen an Dritte erbringt ("Leistungsverkauf").

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Ebenfalls geklärt ist nach Auffassung des Bundesfinanzhofs, dass entsprechend den Vorgaben des Art. 6 Abs. 4 der Richtlinie 77/388/EWG die Geschäftsbesorger, die bei der Erbringung von Dienstleistungen im eigenen Namen, aber für Rechnung eines Dritten tätig werden, so zu behandeln sind, als ob sie diese Dienstleistung selbst erhalten und erbracht hätten.

zur Suche nach Steuer-Urteilen