Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 16.05.2002
Aktenzeichen: V R 56/00

Vorinstanz:

FG Nürnberg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 14.08.2000
Aktenzeichen: II 92/1999

Schlagzeile:

Recht auf sofortigen Vorsteuerabzug bei beabsichtigter Verwendung von Bauleistungen für steuerpflichtige Vermietungsumsätze

Schlagworte:

Bauleistungen, Option, Rückgängigmachung, Umsatzsteuer, Verwendung, Vorsteuerabzug

Wichtig für:

Vermieter

Kurzkommentar:

Wenn ein Unternehmer nachweisbar beabsichtigt, Bauleistungen für steuerpflichtige Vermietungsumsätze zu verwenden, entsteht das Recht auf sofortigen Abzug der ihm dafür gesondert berechneten Umsatzsteuer als Vorsteuer im Besteuerungszeitraum des Bezugs der Bauleistungen.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Die Aufgabe der Absicht, die empfangenen Bauleistungen für steuerpflichtige Vermietungsumsätze zu verwenden, im folgenden Besteuerungszeitraum, führt nach der Entscheidung des Bundesfinanzhofs nicht rückwirkend zum Wegfall des Vorsteuerabzugsanspruchs. Vielmehr kann die Absichtsänderung zur Vorsteuerberichtigung führen.

zur Suche nach Steuer-Urteilen