Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 09.10.2002
Aktenzeichen: V R 64/99

Vorinstanz:

FG Düsseldorf
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 26.05.1999
Aktenzeichen: 5 K 457/95 U

Schlagzeile:

Umsatzsteuerrechtliche Organschaft mit einer juristischen Person des öffentlichen Rechts als Organträger

Schlagworte:

Gesellschafterbeitrag, Juristische Person des öffentlichen Rechts, Klärschlamm, Organschaft, Umsatzsteuer, Wettbewerb, Zuschuss

Wichtig für:

Gewerbetreibende

Kurzkommentar:

Auch eine juristische Person des öffentlichen Rechts kann Organträger sein, wenn und soweit sie unternehmerisch tätig ist.

Die Eigenschaft als Unternehmer kann sie durch eine bloße Beteiligung durch eine unentgeltliche Tätigkeit und durch die Tätigkeit der mit ihr verbundenen Gesellschaften nicht erlangen.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Die die Unternehmereigenschaft begründenden entgeltlichen Leistungen der juristischen Person des öffentlichen Rechts können auch an eine Gesellschaft erbracht werden, mit der als Folge dieser Leistungstätigkeit eine enge finanzielle, organisatorische und wirtschaftliche (organschaftliche) Verbindung besteht.

zur Suche nach Steuer-Urteilen