Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 06.11.2002
Aktenzeichen: V R 21/02

Vorinstanz:

FG Berlin
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.03.2002
Aktenzeichen: 5 K 5232/00

Schlagzeile:

Anrechnung der Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung bei Insolvenz

Schlagworte:

Anrechnung, Besteuerungszeitraum, Insolvenz, Sondervorauszahlung, Umsatzsteuer, Voranmeldungszeitraum

Wichtig für:

Gewerbetreibende

Kurzkommentar:

Die Sondervorauszahlung ist gemäß § 48 Abs. 4 UStDV zunächst bei der Festsetzung der Vorauszahlung für den letzten Voranmeldungszeitraum des Besteuerungszeitraums (Kalenderjahr) anzurechnen. Dies gilt auch im Fall der Insolvenz.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Soweit die festgesetzte Vorauszahlung für den letzten Voranmeldungszeitraum die Sondervorauszahlung übersteigt, bleibt es bei der Anrechnung nach § 48 Abs. 4 UStDV.

zur Suche nach Steuer-Urteilen