Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.12.2002
Aktenzeichen: III R 20/01

Vorinstanz:

FG Hessen
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 29.03.2001
Aktenzeichen: 8 K 1568/98

Schlagzeile:

Indizwirkung der zeitnahen Veräußerung bei der Prüfung eines gewerblichen Grundstückshandels

Schlagworte:

Betriebsvermögen, Gewerblicher Grundstückshandel, Nachweis, Privatvermögen

Wichtig für:

Gewerbetreibende, Vermieter

Kurzkommentar:

Die Veräußerung einer Immobilie durch einen gewerblichen Grundstückshändler zwei Jahre nach deren Erwerb ist ein gewichtiges Indiz für ein dem Gewerbebetrieb zuzuordnendes Geschäft. Eine Zuordnung zur privaten Vermögensverwaltung kommt nur in Betracht, wenn der Erwerb eindeutig privat veranlasst ist und aufgrund der vorliegenden objektiven Tatsachen klar von den betrieblich veranlassten Immobiliengeschäften zu unterscheiden ist, wie zum Beispiel bei einer Nutzung der Immobilie zu eigenen Wohnzwecken oder deren langfristiger Vermietung.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Das BFH-Urteil wird zitiert im BMF-Schreiben vom 26.03.2004 (Aktenzeichen IV A 6 - S 2240 - 46/04) zur Abgrenzung zwischen privater Vermögensverwaltung und gewerblichem Grundstückshandel.

zur Suche nach Steuer-Urteilen