Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 28.11.2002
Aktenzeichen: V R 18/01

Vorinstanz:

FG Münster
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 03.05.2000
Aktenzeichen: 5 K 44/98 U

Schlagzeile:

Umsatzsteuerliche Behandlung der Leistungen einer Personenvereinigung gegenüber ihren Mitgliedern

Schlagworte:

Herstellungskosten, Innenumsatz, Lagerhalle, Mitglied, Umsatzsteuer, Vorsteuerabzug

Wichtig für:

Vereine

Kurzkommentar:

Eine Personenvereinigung kann auch dann steuerbare Leistungen ausführen, wenn sie nur gegenüber ihren Mitgliedern tätig wird.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Für die Annahme eines unmittelbaren Zusammenhanges im Sinne eines Austausches von Leistung und Gegenleistung genügt es nach dem BFH-Urteil nicht schon, dass die Mitglieder der Personenvereinigung lediglich gemeinschaftlich die Kosten für den Erwerb und die Unterhaltung eines Wirtschaftsgutes tragen, das sie gemeinsam nutzen wollen oder nutzen. Eine wirtschaftliche Tätigkeit der Gesellschaft liegt insoweit nur vor, wenn die Nutzungsüberlassung selbst gegen Entgelt erfolgt.

Wichtig: Ist mangels entgeltlicher Leistungen die Personenvereinigung nicht Unternehmerin, kommt unter Umständen ein anteiliger Vorsteuerabzug der Gesellschafter in Betracht.

zur Suche nach Steuer-Urteilen