Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 19.09.2002
Aktenzeichen: X R 51/98

Vorinstanz:

FG Münster
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 11.03.1998
Aktenzeichen: 13 K 3305/96 E

Schlagzeile:

Einbringung eines Grundstücks in eine Kapitalgesellschaft kann Grundstücksveräußerung im Sinne eines gewerblichen Grundstückshandels sein

Schlagworte:

Drei-Objekt-Grenze, Einbringung, Gewerblicher Grundstückshandel, GmbH, Grundstückshandel, Vermögensverwaltung

Wichtig für:

Gewerbetreibende, Vermieter

Kurzkommentar:

Die Einbringung eines Grundstücks in eine Kapitalgesellschaft durch ihren Alleingesellschafter gegen Gewährung von Gesellschaftsrechten und Übernahme von grundstücksbezogenen Verbindlichkeiten kann eine Grundstücksveräußerung im Sinne der Rechtsgrundsätze zum gewerblichen Grundstückshandel sein.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Das BFH-Urteil wird zitiert im BMF-Schreiben vom 26.03.2004 (Aktenzeichen IV A 6 - S 2240 - 46/04) zur Abgrenzung zwischen privater Vermögensverwaltung und gewerblichem Grundstückshandel.

zur Suche nach Steuer-Urteilen