Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 22.01.2003
Aktenzeichen: II R 32/01

Vorinstanz:

FG Brandenburg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 21.03.2001
Aktenzeichen: 3 K 1717/00

Schlagzeile:

Grunderwerbsteuer bei Übernahme eines noch nicht vollzogenen Grundstückskaufvertrags

Schlagworte:

Bedingung, Besteuerung, Bestimmtheit, Fälligkeit, Grunderwerbsteuer, Kaufpreisrate, Kaufvertrag, Lebenssachverhalt, Steuerbescheid

Wichtig für:

Gewerbetreibende, Vermieter

Kurzkommentar:

Tritt ein Dritter durch eine Vertragsübernahme als neuer Käufer in einen noch nicht vollzogenen Grundstückskaufvertrag ein, verwirklicht sich ein Erwerbsvorgang im Sinne des Grunderwerbsteuergesetzes. Dieser schließt bezüglich des nämlichen Grundstücks einen Rechtsträgerwechsel vom Verkäufer auf den neuen Käufer aus.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Der Bundesfinanzhof gibt mit der Entscheidung seine Rechtsprechung im Urteil vom 26. September 1990 (Aktenzeichen II R 107/87) auf.

zur Suche nach Steuer-Urteilen