Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 20.11.2003
Aktenzeichen: IV R 21/03

Vorinstanz:

FG Baden-Württemberg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 20.03.2003
Aktenzeichen: 6 K 281/02

Schlagzeile:

Keine Zwangsentnahme privat genutzten, nicht zur Wohnung gehörenden Grund und Bodens bei Übergang zur sog. Konsumgutlösung

Schlagworte:

Entnahme, Garten, Konsumgutlösung, Landwirtschaft, Privat, Zwangsentnahme

Wichtig für:

Land- und Forstwirte

Kurzkommentar:

Der Übergang zur sog. Konsumgutlösung führt nicht zu einer steuerpflichtigen Entnahme der Teile des Grund und Bodens, die der Steuerpflichtige unzutreffend als zur Wohnung dazugehörenden Grund und Boden in die Abwahl der Nutzungswertbesteuerung einbezogen hat. Diese Flächen bleiben bis zu ihrer Veräußerung oder Entnahme land- und forstwirtschaftliches Betriebsvermögen.

Die Audio-CD von NWB

Hintergrund: Der Bundesfinanzhof teilt damit nicht die Rechtsauffassung des Bundesfinanzministeriums (BMF-Schreiben vom 4. Juni 1997 und vom 13. Januar 1998).

zur Suche nach Steuer-Urteilen