Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 21.07.2004
Aktenzeichen: X R 44/01

Vorinstanz:

FG Münster
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 22.06.2001
Aktenzeichen: 11 K 3677/00 E

Schlagzeile:

Ermittlung des erzielbaren Nettoertrags bei Übertragung einer wesentlichen Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft im Wege der vorweggenommenen Erbfolge

Schlagworte:

Dauernde Last, GmbH-Anteil, Leibrente, Vermögensübergabe, Versorgung, Vorweggenommene Erbfolge

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Wird eine wesentliche Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft (GmbH) im Wege der vorweggenommenen Erbfolge übertragen, ist für die Ermittlung des erzielbaren Nettoertrags auf die mögliche Gewinnausschüttung, also auf das Jahresergebnis der Gesellschaft, abzustellen, das auf die übertragenen Anteile entfällt.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Anschluss an den Beschluss des Großen Senats des BFH vom 12. Mai 2003 (Aktenzeichen GrS 1/00).

zur Suche nach Steuer-Urteilen