Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Düsseldorf
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 19.11.2002
Aktenzeichen: 6 K 5750/99 E

Schlagzeile:

Schenkung von Darlehensforderungen gegen die GmbH durch den Gesellschafter-Geschäftsführer an seine minderjährigen Kinder

Schlagworte:

Darlehen, Kapitaleinkünfte, Schenkung, Verdeckte Gewinnausschüttung, Vertrag zwischen Angehörigen, Zinsen

Wichtig für:

GmbH-Gesellschafter

Kurzkommentar:


Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerichts ist nicht rechtskräftig. Unter dem Aktenzeichen VIII R 13/05 sind beim Bundesfinanzhof folgende Rechtsfragen anhängig:
Sind Zinszahlungen der GmbH an die minderjährigen Kinder des Gesellschafter-Geschäftsführers als verdeckte Gewinnausschüttung zu behandeln, wenn die Kinder die Darlehensforderungen gegen die GmbH von ihrem Vater (Gesellschafter-Geschäftsführer) geschenkt bekommen haben?
Ist eine Darlehensschenkung zwischen dem beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer und seinen Kindern erst dann einkommensteuerrechtlich zu beachten, wenn die Beschenkten frei über die Darlehensforderung verfügen können?
-- Zulassung durch BFH --
Rechtsmittelführer: Verwaltung
EStG § 20 Abs 1 Nr 1 S 2; KStG § 8 Abs 3 S 2

zur Suche nach Steuer-Urteilen