Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 16.02.2005
Aktenzeichen: VI R 58/03

Vorinstanz:

FG Schleswig-Holstein
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 19.08.2003
Aktenzeichen: 3 K 272/02

Schlagzeile:

Steuerbefreiung von Mietvorteilen im Zusammenhang mit einem Arbeitsverhältnis

Schlagworte:

Arbeitslohn, Mietvorteil, Steuerfreiheit, Wohnraumförderung

Wichtig für:

Arbeitgeber, Arbeitnehmer

Kurzkommentar:

Die Steuerbefreiung von Mietvorteilen im Zusammenhang mit einem Arbeitsverhältnis gemäß § 3 Nr. 59 2. Halbsatz EStG ist auf Fälle beschränkt, in denen die Vorteile auf der Förderung nach dem II. WoBauG beruhen.

Die Audio-CD von NWB

Über folgende Rechtsfrage hatte der BFH zu entscheiden:
Kommt die Steuerfreiheit des geldwerten Vorteils aus der verbilligten Wohnungsüberlassung im Zusammenhang mit einem Arbeitsverhältnis nach § 3 Nr. 59 EStG nur in Betracht, wenn die Wohnung zum Zeitpunkt ihres Bezugs durch den Arbeitnehmer für eine Förderung mit Mitteln nach dem Zweiten Wohnungsbaugesetz oder nach dem Wohnraumförderungsgesetz in Betracht gekommen wäre oder auch dann, wenn die Mietvorteile der Wohnungsbauförderung gleichgestellt werden, die der Arbeitnehmer aufgrund seines Wohnungsnotstandes beim Erwerb der Wohnung erhalten hätte?

zur Suche nach Steuer-Urteilen