Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Köln
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 29.06.2005
Aktenzeichen: 9 K 1041/03

Schlagzeile:

Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft sind erbschaftsteuerrechtlich nicht Ehegatten gleichzustellen

Schlagworte:

Ehegatten, Erbschaftsteuer, Freibetrag, Gleichheitsgrundsatz, Lebenspartner, Steuerklasse, Steuersatz

Wichtig für:

Lebenspartner

Kurzkommentar:

Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft sind erbschaftsteuerrechtlich nicht Ehegatten gleichzustellen, auch nicht im Wege einer verfassungskonformen Auslegung oder analogen Anwendung.

Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerichts ist nicht rechtskräftig. Beim Bundesfinanzhof sind unter dem Aktenzeichen II R 43/05 folgende Rechtsfragen anhängig:
Sind Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft erbschaftsteuerrechtlich hinsichtlich der Steuerklasse, der Freibeträge und des Steuersatzes einem Ehegatten gleichzustellen? Verstößt die Ungleichbehandlung von Ehegatten und Partnern einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gegen den Gleichheitsgrundsatz aus Art. 3 Abs. 1 GG?
-- Zulassung durch FG --
Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger
ErbStG § 15 Abs 1; ErbStG § 16 Abs 1; ErbStG § 17 Abs 1; LPartG § 1; GG Art 3 Abs 1

zur Suche nach Steuer-Urteilen