Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 30.11.2005
Aktenzeichen: I R 110/04

Vorinstanz:

FG Hessen
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 23.09.2004
Aktenzeichen: 4 K 1120/02

Schlagzeile:

Bildung von Rückstellungen für Lohnzahlungen bei Altersteilzeit (Blockmodell)

Schlagworte:

Altersteilzeit, Arbeitslohn, Blockmodell, Rückstellung

Wichtig für:

Gewerbetreibende

Kurzkommentar:

Verpflichtet sich ein Arbeitgeber in einer Vereinbarung über Altersteilzeit, dem jeweiligen Arbeitnehmer in der Freistellungsphase einen bestimmten Prozentsatz des bisherigen Arbeitsentgelts zu zahlen, so ist für diese Verpflichtung bereits während der vorangehenden Beschäftigungsphase eine ratierlich aufzubauende Rückstellung zu bilden. Denn Verbindlichkeiten, die nach Beendigung eines schwebenden Geschäfts zu erfüllen sind, sind bereits während dessen Laufzeit zu passivieren.

Die Audio-CD von NWB

Verpflichtungen zu Geldleistungen sind (auch vor Geltung des § 6 Abs. 1 Nr. 3a Buchst. e EStG 1997 i.d.F. des StEntlG 1999/2000/ 2002) grundsätzlich abzuzinsen; dies gilt nicht, wenn sie tatsächlich keinen Zinsanteil enthalten.

Bitte beachten: Das Bundesfinanzministerium hat in einem BMF-Schreiben vom 28.3.2007 (Az: IV B 2 - S 2175/07/0002) geregelt, wie die Altersteilzeitvereinbarungen in der steuerlichen Gewinnermittlung bilanzsteuerlichzu berücksichtigen sind.

zur Suche nach Steuer-Urteilen