Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Rheinland-Pfalz
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 07.03.2006
Aktenzeichen: 6 K 1786/03

Schlagzeile:

Werbungskostenabzug bei gemischt veranlassten Reisen

Schlagworte:

Aufteilung von Werbungskosten, Beschränkte Steuerpflicht, Private Mitveranlassung, Reisekosten, Werbungskosten

Wichtig für:

Arbeitnehmer

Kurzkommentar:


Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerichts ist nicht rechtskräftig. Unter dem Aktenzeichen I R 34/06 ist beim Bundesfinanzhof folgende Rechtsfrage anhängig (Aufnahme in die BFH-Datenbank am 21.8.2006):
Wie sind die einzelnen Komponenten einer Reise bei teils privatem, teils einkünftebezogenem Anlass hinsichtlich ihrer Abzugsfähigkeit als Werbungskosten zu beurteilen?
-- Zulassung durch FG --
Rechtsmittelführer: Verwaltung
EStG § 12; EStG § 9; EStG § 50 Abs 1 S 1
Vorgehend: Finanzgericht Rheinland-Pfalz , Entscheidung vom 7.3.2006 (6 K 1786/03)

Aktuelle Ergänzung: Das Verfahren wurde durch Beschluss vom 7. März 2007 bis zu einer Entscheidung des Großen Senats des BFH über den Vorlagebeschluss des VI. Senats des BFH vom 20. Juli 2006 (VI R 94/01) ausgesetzt.

zur Suche nach Steuer-Urteilen