Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Düsseldorf
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 23.11.2005
Aktenzeichen: 7 K 6034/03 E

Schlagzeile:

Einbeziehung von Tantiemen bei der Prüfung, ob eine Zusammenballung von Einkünften vorliegt

Schlagworte:

Entschädigung, Tantieme, Tarifbegünstigung, Zusammenballung

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:


Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerichts ist nicht rechtskräftig. Unter dem Aktenzeichen XI R 33/06 sind beim Bundesfinanzhof folgende Rechtsfragen anhängig (Aufnahme in die Datenbank am 21.8.2006):
Tarifbegünstigung außerordentlicher Einkünfte nach § 34 Abs. 1 EStG – Liegt bei einer Entschädigung i.H.v. 550.000 DM noch eine Zusammenballung von Einkünften vor, wenn in den Vorjahren Bruttoarbeitslöhne i.H.v. 696.513 DM, 428.294 DM bzw. 399.056 DM bezogen wurden oder stellt diese Zahlung lediglich die Erfüllungsleistung des ursprünglichen Arbeitsvertrages dar? Inwiefern sind bei den Vergleichsberechnungen die gezahlten Tantiemen der Vorjahre zu berücksichtigen?
-- Zulassung durch BFH --
Rechtsmittelführer: Verwaltung
EStG § 34 Abs 1; EStG § 24 Nr 1 Buchst a
Vorgehend: Finanzgericht Düsseldorf, Entscheidung vom 23.11.2005 (7 K 6034/03 E)

zur Suche nach Steuer-Urteilen