Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.04.2007
Aktenzeichen: VI R 89/04

Vorinstanz:

FG Hessen
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 23.09.2004
Aktenzeichen: 4 K 3657/03

Schlagzeile:

Sofortiger Zufluss von Arbeitslohn bei Überlassung einer Jahresnetzkarte an einen Ruhestandsbeamten

Schlagworte:

Arbeitslohn, Bahncard, Bewertungsabschlag, Fahrtkosten, Geldwerter Vorteil, Jahresnetzkarte, Rabattfreibetrag, Zufluss

Wichtig für:

Arbeitgeber, Arbeitnehmer

Kurzkommentar:

Überlässt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer eine Jahresnetzkarte, so führt dies zum sofortigen Zufluss von Arbeitslohn, wenn dem Arbeitnehmer mit der Karte ein uneingeschränktes Nutzungsrecht eingeräumt wurde.

Die Audio-CD von NWB

Über folgende Rechtsfrage hatte der BFH zu entscheiden:
Ermittlung des geldwerten Vorteils aus der unentgeltlichen Überlassung einer persönlichen, nicht übertragbaren Jahres-Netzkarte C an einen Ruhestandsbeamten nach dem Marktwert der Karte (Preis der Karte für einen Dritten) abzüglich Bewertungsabschlag und Rabattfreibetrag gem. § 8 Abs. 3 EStG oder nach den ersparten Kosten der tatsächlich durchgeführten Fahrten? (Vgl. a. Beschluss des BFH vom 29.10.2004 VI B 186/03, BFH/NV 2005, 206)
-- Zulassung durch FG --
Rechtsmittelführer: Verwaltung
EStG § 19; EStG § 8 Abs 2

zur Suche nach Steuer-Urteilen