Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundeszentralamt für Steuern
Art des Dokuments: Information
Datum: 22.02.2008
Aktenzeichen: Newsletter Familienleistungsausgleich 02/2008

Schlagzeile:

Fahrten des Kindes zur Berufsschule als beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit

Schlagworte:

Auswärtstätigkeit, Berufsschule, Dienstreise, Einsatzwechseltätigkeit, Fahrtätigkeit, Fahrtkosten, Kindergeld, Lohnsteuer-Richtlinien 2008, LStR 2008, Reisekosten

Wichtig für:

Familien

Kurzkommentar:

Das Bundeszentralamt für Steuern befasst sich in seinem „Newsletter Familienleistungsausgleich Ausgabe Februar 2008“ mit der Frage, wie ab 2008 die Fahrten eines Kindes zur Berufsschule zu behandeln sind.

Im Newsletter wird anhand eines Beispiels erläutert, dass die Grundsätze für Auswärtstätigkeiten maßgebend sind, wenn der Arbeitnehmer im Rahmen seines Ausbildungsdienstverhältnisses oder als Ausfluss seines Dienstverhältnisses zu Fortbildungszwecken vorübergehend eine außerhalb seiner regelmäßigen Arbeitsstätte im Betrieb des Arbeitgebers gelegene Ausbildungs- oder Fortbildungsstätte aufsucht.

Die Audio-CD von NWB

Hintergrund: Durch die Neuregelung des Reisekostenrechts in den Lohnsteuer-Richtlinien 2008 (LStR 2008) wurden die bisherigen Reisekostenarten Dienstreise, Einsatzwechsel- und Fahrtätigkeit in einen einheitlichen Begriff der „beruflich veranlassten Auswärtstätigkeit“ zusammengefasst.

zur Suche nach Steuer-Urteilen