Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesregierung
Art des Dokuments: Gesetzentwurf
Datum: 08.04.2008
Aktenzeichen:

Schlagzeile:

Gesetz zur verbesserten Einbeziehung der selbstgenutzten Wohnimmobilie in die geförderte Altersvorsorge (Eigenheimrentengesetz – EigRentG)

Schlagworte:

Eigenheimrentengesetz, EigRentG, Wohn-Riester

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Das Bundeskabinett hat das Eigenheimrentengesetz (sog. Wohn-Riester) auf den Weg gebracht. Hierzu erklärt das Bundesministerium der Finanzen:

Aufgrund der demografischen Entwicklungen wird sich die Zahl der Menschen im Rentenalter im Verhältnis zur Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter in den nächsten Jahren wesentlich erhöhen. Die umlagefinanzierte gesetzliche Rentenversicherung, in der berufstätige Beitragszahler die Renten der älteren Generation "bezahlen", kann daher nicht mehr die alleinige Form der Altersvorsorge darstellen, wenn die Beitragssätze nicht explodieren sollen.

Die Audio-CD von NWB

Mit der Riester-Rente ermöglicht der Staat es seinen Bürgerinnen und Bürgern, selbstbestimmt zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Fast zehn Millionen Menschen haben seit Einführung die Riester-Rente als Form der Altersvorsorge gewählt und damit Verantwortung für ihre Rente übernommen. Und die Förderung wird zukünftig durch die geplante Einbeziehung selbstgenutzten Wohneigentums und selbst genutzten Genossenschaftswohnungen in die steuerliche Förderung der privaten Altersvorsorge noch attraktiver.

Diese ist so ausgestaltet, dass die bisherige Systematik der Riester-Rente erhalten bleibt und die bestehenden Verfahrensstrukturen genutzt werden können. Gleichzeitig ist ein Höchstmaß an Flexibilität für den Begünstigten vorgesehen.

Die Wohn-Riester-Förderung wird das bestehende Angebot an steuerlich begünstigten Altersvorsorgemodellen ergänzen. Somit haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit aus verschiedenen, steuerlich gleichermaßen geförderten Vorsorgeformen die für sie individuell passende auszuwählen.

zur Suche nach Steuer-Urteilen