Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 24.02.2015
Aktenzeichen: VII R 50/13

Vorinstanz:

FG München
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 25.07.2013
Aktenzeichen: 14 K 3916/10

Schlagzeile:

Keine Energiesteuerentlastung für die Herstellung von Schamotte

Schlagworte:

Energiesteuer, Herstellung, Schamotte, Steuerentlastung

Wichtig für:

Steuerberater

Kurzkommentar:

1. Die Gewinnung von Ton – auch in gebrannter Form – und die Herstellung von Schamotte-Körnungen sind der Klasse 14.22 der Klassifikation der Wirtschaftszweige zuzuordnen, weshalb eine Energiesteuerentlastung nach § 51 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a EnergieStG nicht in Betracht kommt.

2. Durch Brennen von Ton hergestellte Schamotte-Körnungen sind nicht deshalb in die Klasse DI 26.26 der Klassifikation der Wirtschaftszweige einzureihen, weil in dieser Klasse andere gebrannte mineralische Stoffe (Dolomit und Gips) ausdrücklich genannt sind, denn eine Regelungslücke liegt nicht vor.

Die Audio-CD von NWB

3. Zur Anwendung und Auslegung der Klassifikation der Wirtschaftszweige kann das Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken herangezogen werden.

EnergieStG § 51 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a
FGO § 76
Richtlinie 2003/96/EG Art. 2 Abs. 4

zur Suche nach Steuer-Urteilen