Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 06.05.2015
Aktenzeichen: II R 8/14

Vorinstanz:

FG Berlin-Brandenburg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 19.12.2013
Aktenzeichen: 15 K 4236/10

Schlagzeile:

Grunderwerbsteuer beim Erwerb eines erbbaurechtsbelasteten Grundstücks

Schlagworte:

Boruttau'sche Formel, Erbbaurecht, Grunderwerbsteuer, Grundstück

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Beim Kauf eines erbbaurechtsbelasteten Grundstücks durch den Erbbauberechtigten oder einen Dritten unterliegt lediglich der nach Abzug des Kapitalwerts des Erbbauzinsanspruchs vom Kaufpreis verbleibende Unterschiedsbetrag der Grunderwerbsteuer. Der Kaufpreis ist nicht nach der sog. Boruttau'schen Formel aufzuteilen (Änderung der Rechtsprechung).

Die Audio-CD von NWB

Normen:
GrEStG § 2 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3
BewG § 92 Abs. 2

zur Suche nach Steuer-Urteilen