Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 07.05.2015
Aktenzeichen: VI R 44/13

Vorinstanz:

FG Baden-Württemberg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 29.11.2012
Aktenzeichen: 3 K 2109/11

Schlagzeile:

Ermäßigt zu besteuernder Arbeitslohn für eine mehrjährige Tätigkeit

Schlagworte:

Arbeitslohn, Fünftelregelung, Mehrjährige Tätigkeit, Rechtliches Gehör, Tarifbegünstigung

Wichtig für:

Arbeitgeber, Arbeitnehmer

Kurzkommentar:

1. Arbeitslohn, der für einen Zeitraum von mehr als zwölf Monaten und veranlagungszeitraumübergreifend geleistet wird, kann als Vergütung für eine mehrjährige Tätigkeit nach der sogenannten Fünftelregelung zu besteuern sein, wenn wirtschaftlich vernünftige Gründe für die zusammengeballte Entlohnung vorliegen.

2. Um einmalige (Sonder-)Einkünfte, die für die konkrete Berufstätigkeit unüblich sind und nicht regelmäßig anfallen, muss es sich nicht handeln. Insbesondere ist es nicht erforderlich, dass die Tätigkeit selbst von der regelmäßigen Erwerbstätigkeit abgrenzbar ist oder die in mehreren Veranlagungszeiträumen erdiente Vergütung auf einem besonderen Rechtsgrund beruht, der diese von den laufenden Einkünften unterscheidbar macht.

EStG § 34 Abs. 1 und Abs. 2 Nr. 4, § 19

Die Audio-CD von NWB

Hinweis:
Der BFH geht auch folgendes Thema ein:
Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör

zur Suche nach Steuer-Urteilen