Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 18.06.2015
Aktenzeichen: VI R 68/14

Vorinstanz:

FG Schleswig-Holstein
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 01.10.2014
Aktenzeichen: 2 K 272/12

Schlagzeile:

Außergewöhnliche Belastungen im Fall wissenschaftlich nicht anerkannter Behandlungsmethoden

Schlagworte:

Außergewöhnliche Belastungen, Gutachten, Krankheit

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

1. Maßgeblicher Zeitpunkt für die wissenschaftliche Anerkennung einer Behandlungsmethode i.S. des § 64 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 Buchst. f EStDV ist der Zeitpunkt der Behandlung.

Die Audio-CD von NWB

2. Um festzustellen, ob eine wissenschaftlich anerkannte Behandlungsmethode i.S. des § 64 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 Buchst. f EStDV vorliegt, kann sich das Finanzgericht (FG) auf allgemein zugängliche Fachgutachten oder solche Gutachten stützen, die in Verfahren vor anderen Gerichten zur Beurteilung dieser Frage herangezogen wurden. In diesem Fall muss das FG die Beteiligten auf diese Absicht hinweisen und ihnen die entsprechenden Unterlagen zugänglich machen.

EStG § 33
EStDV § 64 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 Buchst. f

zur Suche nach Steuer-Urteilen