Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 23.06.2015
Aktenzeichen: III R 31/14

Vorinstanz:

FG Münster
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 21.08.2014
Aktenzeichen: 11 K 2070/13 Kg

Schlagzeile:

Kostenerstattung für Einspruch gegen die Erstattung von Kindergeld an einen Sozialleistungsträger

Schlagworte:

Abrechnungsbescheid, Einspruch, Erstattung, Familienkasse, Kindergeld, Kosten, Sozialleistung, Verfahrensrecht

Wichtig für:

Familien, Steuerberater

Kurzkommentar:

1. Kostenerstattung kann auch beansprucht werden, wenn sich der Einspruch nicht gegen eine Kindergeldfestsetzung richtet, sondern gegen den als Abrechnungsbescheid zu qualifizierenden Hinweis, dass wegen des Erstattungsanspruchs eines Sozialleistungsträgers kein Kindergeld an den Berechtigten gezahlt wird.

2. Der Einspruch ist auch dann erfolgreich, wenn er von der Familienkasse nicht im Sinne des Einspruchsführers formell beschieden wird, sondern sein wirtschaftliches Interesse durch unmittelbare Zahlung des Sozialleistungsträgers an ihn erfüllt wird.

Die Audio-CD von NWB

3. Der Einspruch ist vollen Umfangs erfolgreich, wenn während des Einspruchsverfahrens zu keinem Zeitpunkt mehr als der letztlich zugesprochene Betrag gefordert wurde.

EStG § 74 Abs. 2, § 77 Abs. 1 Satz 1
AO § 218 Abs. 2

zur Suche nach Steuer-Urteilen