Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Köln
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 01.03.2016
Aktenzeichen: 15 K 317/12

Schlagzeile:

Nachholung von Sonderbetriebsausgaben im Rahmen einer Bilanzberichtigung

Schlagworte:

Bilanzberichtigung, Bilanzierung, Lästiger Gesellschafter, Nachholung, Personengesellschaft, Sonderbetriebsausgaben

Wichtig für:

Personengesellschaften, Steuerberater

Kurzkommentar:


Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerichts ist nicht rechtskräftig. Die Revision gegen das Urteil des Finanzgerichts ist beim Bundesfinanzhof anhängig. In der offiziellen Datenbank des höchsten deutschen Steuergerichts sind folgende Informationen zu dem anhängigen Verfahren aufgeführt:

BFH Anhängiges Verfahren, IV R 19/16 (Aufnahme in die Datenbank am 20.5.2016)
Kann die Berücksichtigung von im Zusammenhang mit der Abfindung eines lästigen Gesellschafters angefallenen Rechtsberatungskosten, die im bestandskräftig veranlagten Abflussjahr versehentlich nicht als Sonderbetriebsausgaben geltend gemacht wurden, im Rahmen einer Bilanzberichtigung im ersten noch offenen Veranlagungszeitraum nachgeholt werden?
-- Zulassung durch FG --
Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger
EStG § 4 Abs 2 S 1; EStG § 4 Abs 4; EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2
Vorgehend: Finanzgericht Köln, Entscheidung vom 1.3.2016 (15 K 317/12)

zur Suche nach Steuer-Urteilen