Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 06.07.2016
Aktenzeichen: II R 5/15

Vorinstanz:

FG Rheinland-Pfalz
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 09.12.2014
Aktenzeichen: 4 K 1323/12

Schlagzeile:

Einheitlicher Erwerbsgegenstand im Grunderwerbsteuerrecht

Schlagworte:

Bauunternehmen, Einheitlicher Erwerbsgegenstand, Erwerb, Grunderwerbsteuer, Grundstück

Wichtig für:

Alle Steuerzahler, Bauunternehmer

Kurzkommentar:

Die Verpflichtung des Erwerbers, das im Zeitpunkt des Erwerbs noch unbebaute Grundstück alsbald nach den gestalterischen Vorgaben der Veräußererseite zu bebauen, reicht für sich allein nicht aus um anzunehmen, dass der Erwerber das Grundstück im bebauten Zustand erwirbt.

Die Audio-CD von NWB

Hinzukommen muss, dass das vom Erwerber mit der Bebauung beauftragte Bauunternehmen in diesem Zeitpunkt zur Veräußererseite gehörte.

GrEStG § 8 Abs. 1, § 9 Abs. 1 Nr. 1
BGB § 278
FGO § 76 Abs. 1 Satz 2 und 3

zur Suche nach Steuer-Urteilen