Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.10.2016
Aktenzeichen: I R 92/12

Vorinstanz:

FG Düsseldorf
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 04.07.2012
Aktenzeichen: 9 K 3955/09 F

Schlagzeile:

Zuordnung von Sonderbetriebsvermögen II eines im Ausland ansässigen Gesellschafters bei einer doppelstöckigen Personengesellschaft

Schlagworte:

Ausland, Doppelstöckige Personengesellschaft, Mittelbare Beteiligung, Organschaft, Personengesellschaft, Sonderbetriebsvermögen, Sondervergütung, unmittelbare Betiligung, Verlust

Wichtig für:

Personengesellschaften

Kurzkommentar:

1. Die Gleichstellung des mittelbar über eine oder mehrere Personengesellschaften beteiligten Gesellschafters mit dem unmittelbar beteiligten Gesellschafter gemäß § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Satz 2 EStG bezieht sich nicht nur auf Sondervergütungen und das Sonderbetriebsvermögen I, sondern auch auf das Sonderbetriebsvermögen II.

Die Audio-CD von NWB

2. Negative Einkünfte des Organträgers i.S. des § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 KStG liegen nur dann vor, wenn bei diesem nach der Zurechnung des Einkommens der Organgesellschaft ein Verlust verbleibt.

AO § 39 Abs. 2 Nr. 1 Satz 2, § 180 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a
DBA-Niederlande 1959 Art. 2 Abs. 2, Art. 5 Abs. 1, Art. 5 Abs. 2, Art. 13 Abs. 1
EStG § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Satz 2, Abs. 3 Nr. 1, Abs. 3 Nr. 2, § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a, § 50 Abs. 1 Satz 1, § 50d Abs. 10
KStG § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Satz 2, § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5

zur Suche nach Steuer-Urteilen