Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 08.11.2016
Aktenzeichen: VII R 34/15

Vorinstanz:

FG Hamburg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 25.11.2015
Aktenzeichen: 6 K 167/15

Schlagzeile:

Insolvenzrechtliches Aufrechnungsverbot bei unberechtigtem Ausweis der Umsatzsteuer

Schlagworte:

Aufrechnung, Aufrechnungsverbot, Gefährdung, Insolvenz, Rückwirkung, Steueraufkommen, Steuerberichtigung, Umsatzsteuer, Unberechtigter Steuerausweis

Wichtig für:

Steuerberater

Kurzkommentar:

Für die Anwendung des § 96 Abs. 1 Nr. 1 InsO im Fall einer Steuerberichtigung nach § 14c Abs. 2 UStG ist entscheidend, wann die Gefährdung des Steueraufkommens beseitigt worden ist; die Steuerberichtigung wirkt insolvenzrechtlich nicht auf den Zeitpunkt der Rechnungsausstellung zurück.

Die Audio-CD von NWB

Normen:
InsO § 96 Abs. 1 Nr. 1
UStG § 14c Abs. 2

zur Suche nach Steuer-Urteilen