Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 15.02.2017
Aktenzeichen: VI R 96/13

Vorinstanz:

FG Nürnberg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 19.09.2013
Aktenzeichen: 4 K 1613/11

Schlagzeile:

Bemessung der Höhe eines passiven Rechnungsabgrenzungspostens bei Vorleistungen aus einem gegenseitigen Vertrag

Schlagworte:

Bilanzierung, Landwirtschaft, Passiver Rechnungsabgrenzungsposten, Realisationsprinzip, Rechnungsabgrenzungsposten

Wichtig für:

Gewerbetreibende, Land- und Forstwirte

Kurzkommentar:

Hat ein buchführender Landwirt ein Entgelt für die zeitlich nicht begrenzte Verpflichtung erhalten, seine Landwirtschaft nicht über den bisherigen Umfang hinaus zu erweitern, ist zur Wahrung des Realisationsprinzips ein passiver Rechnungsabgrenzungsposten zu bilden.

Die Audio-CD von NWB

Normen:
EStG § 4 Abs. 1, § 4 Abs. 2 Satz 1, § 4a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1, § 5 Abs. 1 Satz 1, § 5 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2
HGB § 250 Abs. 2, § 252 Abs. 1 Nr. 4 Halbsatz 2, § 252 Abs. 1 Nr. 5

zur Suche nach Steuer-Urteilen