Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 10.10.2017
Aktenzeichen: X R 1/16

Vorinstanz:

FG München
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 03.02.2015
Aktenzeichen: 6 K 3817/13

Schlagzeile:

Widmung als Voraussetzung für die Zuordnung zum gewillkürten Betriebsvermögen einer teilweise betrieblich genutzte Doppelgarage

Schlagworte:

Betriebsvermögen, Doppelgarage, Einspruchsverfahren, Gebäude, Gebäudeteil, Gewillkürtes Betriebsvermögen, Klage, Revisionsverfahren, Rückwirkung, Vollmacht, Widmung, Zuordnung

Wichtig für:

Freiberufler, Gewerbetreibende

Kurzkommentar:

1. Hinsichtlich der Zuordnung zum Betriebsvermögen ist bei selbständigen Gebäudeteilen auf den Raum als Ganzes abzustellen.

Die Audio-CD von NWB

2. Eine im Revisionsverfahren nachgereichte Vollmacht genehmigt sowohl die Revisionseinlegung als auch die Erhebung der Klage. Sie wirkt bis ins Einspruchsverfahren zurück.

FGO § 62 Abs. 4, § 118 Abs. 2
EStG § 4 Abs. 1 Satz 1, Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b, § 5, § 6 Abs. 1

zur Suche nach Steuer-Urteilen