Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Beschluss
Datum: 27.02.2018
Aktenzeichen: XI B 97/17

Vorinstanz:

FG Münster
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.09.2017
Aktenzeichen: 15 K 3562/14 U

Schlagzeile:

Verkehrspsychologische Behandlung zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis ("MPU-Vorbereitung") nicht generell umsatzsteuerfrei

Schlagworte:

Fahrerlaubnis, Heilbehandlung, Heilpraktiker, MPU-Vorbereitung, Psychotherapeut, Steuerbefreiung, Umsatzsteuer, Verkehrspsychologische Behandlung

Wichtig für:

Steuerberater

Kurzkommentar:

Eine verkehrspsychologische Behandlung durch einen Heilpraktiker und approbierten Psychotherapeuten ist nur dann als ambulante Heilbehandlung umsatzsteuerfrei, wenn Hauptzweck der Behandlung der Schutz der Gesundheit ist. Dies ist nicht der Fall, wenn die Behandlung vorrangig einem anderen Zweck (z.B. der Erhaltung oder Wiedererlangung der Fahrerlaubnis) dient.

Die Audio-CD von NWB

Ob eine verkehrspsychologische Behandlung dem Schutz der Gesundheit oder einem anderen Zweck dient, ist Tatfrage.

zur Suche nach Steuer-Urteilen