Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.12.2019
Aktenzeichen: V R 20/18

Schlagzeile:

Keine Umkehr der Steuerschuldnerschaft (Reverse Charge) ohne Inlandsumsatz

Schlagworte:

Angestellter, Bescheinigung, Betriebsstätte, Ort der Lieferung, Reverse Charge, Steuerschuldnerschaft, Umkehr, Umsatzsteuer, Unternehmen, Unternehmer, Windkraftanlage

Wichtig für:

Steuerberater

Kurzkommentar:

1. Zweifel i.S. von § 13b Abs. 7 Satz 5 UStG, ob der leistende Unternehmer im Ausland ansässig ist, müssen sich auf im Inland erbrachte Umsätze beziehen. Ohne Inlandsumsatz besteht kein sachliches Interesse an der Erteilung der in § 13b Abs. 7 Satz 5 UStG genannten Bescheinigung.

Die Audio-CD von NWB

2. Liefert der im übrigen Gemeinschaftsgebiet ansässige Unternehmer Elektrizität, die er mit seiner Windkraftanlage im Inland hergestellt hat, unter den Bedingungen des § 3g Abs. 1 Satz 1 UStG an einen gleichfalls im übrigen Gemeinschaftsgebiet ansässigen Unternehmer, befindet sich der Ort der Lieferung am Empfängerort im übrigen Gemeinschaftsgebiet.

zur Suche nach Steuer-Urteilen